Von der Feistritzer Alm zur Göriacher Alm

Ausgangspunkt der Tour ist in Nötsch. Die Auf der Feistritzer Alm lädt eine gemütliche Almhütte zur Stärkung ein. Dann erfolgt noch ein kurzer Anstieg hoch zur Achomitzer Alm. Die erste Abfahrt bringt mich zum Bartolosattel – jetzt ist noch der Anstieg bis zur Göriacher Alm zu bewältigen, welcher noch einmal an sämtlichen Muskelfasern zehrt.

Göriacher Alm

Auf Forststraßen geht es hinauf zur Göriacher Alm. Bevor man zur Alm gelangt, bäumt sich die Straße noch einmal auf und verlangt – von den eh schon müden Beiden – alles ab. Die Abfahrt erfolgt dann entlang der österreichisch-italienischen Grenze. Der Pfad ist fahrbar, enthaltet aber doch die eine und andere Trage- und Schiebepassage.